Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Neue Veranstaltung im Bereich Fördertechnik

Ab Sommersemester 2017 wird die neue Veranstaltung „Grundlagen der Fördertechnik“ vom Lehrstuhl und Institut für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme angeboten.

Den Studierenden wird in diesem Modul ein kompakter und kurzweiliger Einstieg in das wichtige und vielfältige Gebiet der Fördertechnik angeboten, welches in vielen Branchen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus zu finden ist. Die Veranstaltung ist an interessierte Studierende im Bachelorstudium gerichtet, die erwägen im Rahmen des Masterstudiums „Fahrzeugtechnik und Transport“ die Fördertechnik zu vertiefen. Aber auch für Studierende, die sich im Master „Entwicklung und Konstruktion“ vertiefen wollen, liefert die Veranstaltung einen interessanten Einblick in eine praktische Anwendung. Mit Kenntnis der Grundlagen der Fördertechnik ist die Basis für die Mastermodule Unstetigförderer, Stetigförderer und/oder Materialflusstechnik gelegt. Alle Module können auch als Wahlpflichtfach in allen Masterstudiengängen gewählt werden.

Das Modul „Grundlagen der Fördertechnik“ ist vom Umfang mit nur SWS 1/1 und 3CP ausgelegt und dient somit auch der besseren Studierbarkeit des Bachelorstudiengangs, da hier normaler­weise nur wenige CP im Wahlpflichtbereich gefordert, aber meist nur Module mit 5 bis 7 CP angeboten werden. Weiterhin bietet sich für die Studierenden ein erheblicher Freiraum am Ende des Semesters als Vorbereitung zur Klausurperiode an, da die Durchführung der Vorlesungen und Übungen am Anfang des Semesters über sieben Wochen als SWS 2/2 geplant sind. Das Modul „Grundlagen der Fördertechnik“ ersetzt das Modul „Fördertechnik“, das im Wintersemester angeboten wird.

Die Inhalte der Vorlesung, die auf die tiefergehenden Module Unstetigförderer, Stetigförderer und Materialflusstechnik ausgerichtet sind, entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch. 


Zurück