Software

Am IFS wird diverse Software für Forschungs- und Auftragsarbeiten neben den standardmäßigen Office-Programmen genutzt. Je nach Projektspezifikation oder Bedarf ist eine Erweiterung möglich.

Gegenwärtig werden hier folgende Programme eingesetzt:

SIMPACK
Mehrkörpersimulationssoftware (MKS), die insbesondere im Land- und Luftfahrzeugbau eingesetzt wird.

MATLAB/Simulink
Universell einsetzbares Mathematikprogramm mit der Möglichkeit grafischer Darstellung.

Abaqus FEA
Programm zur Behandlung von Fragestellungen der Festkörper-Statik und -Dynamik mit z. B. den folgenden Programmteilen:
-  Abaqus Standard (impliziter FE-Solver)
-  Abaqus Explicit (expliziter FE-Solver)
-  Abaqus CAE (Pre-/Postprocessing)
-  fe-safe (Lebensdauer- und Betriebsfestigkeitsanalyse

HyperWorks
Programmpaket für ein solverunabhängiges FEM Pre-/Postprocessing mit den Bausteinen:
-  HyperMesh/HyperView (Pre-/Postprocessing)
-  SimLab (Pre-/Postprocessing)
-  OptiStruct (impliziter FE-Solver/Optimierung)
-  RADIOSS (expliziter FE-Solver)
-  HyperStudy (DOE/Robust Design)

SolidEdge
CAD-Programm

DASYLab, LabVIEW
Messdatenerfassung

MATLAB, FlexPro
Messdatenauswertung- und verarbeitung

Engineering Base
Dokumentation von elektrischen und fluidischen Systemen (CAD/CAE).

Institut für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme

Seffenter Weg 8

52074 Aachen

Tel.: (0241) 80-255 63

Fax: (0241) 80-22145

Email: sekretariat@ifs.rwth-aachen.de

Institutsleitung: Prof. Dr.-Ing. Christian Schindler

Institut für Schienenfahrzeuge und Transportsysteme

Seffenter Weg 8

52074 Aachen

Tel.: (0241) 80-255 63